Lipperscheid © Anabela and Jorge Valente - diariesof

Neue Erfolgsindikatoren für den luxemburgischen Tourismus

20.07.2023Marktforschung

Neue Erfolgsindikatoren für den luxemburgischen Tourismus

Wie ermittelt man den Erfolg eines Reiseziels? Zum Beispiel anhand von qualitativen Leistungsindikatoren. Luxemburg for Tourism (LFT) hat diese entwickelt, damit die Tourismusakteure schnell auf die Herausforderungen des Sektors reagieren können.

„LFT verfolgt einen modernen Ansatz, indem es seine Marktumfragen durch neue Datenquellen (z.B. Mobilfunkdaten, Online-Reputationsanalysen) ergänzt“, erklärt Alain Krier, Head of Insights & Strategy von Luxembourg for Tourism. „Ziel ist es, über die bloßen Ankünfte und Übernachtungen hinaus die gesamte Reise unserer Besucher zu verfolgen, um ein möglichst vollständiges Bild ihrer Reisebedürfnisse und ihres Verhaltens zu bekommen. Außerdem ist der Tourismus eine Querschnitts-Aktivität. Wir müssen also eine breitere Perspektive einnehmen, wenn es darum geht, die Märkte zu verstehen.“
 

Der Erfolg der Destination Luxemburg lässt sich mit folgenden sechs Schlüsselfaktoren beschreiben:
 

1. Erwartungshaltung und Gästebewertung

Die Erwartungen der Besucher werden in Luxemburg übertroffen. Die Besucher Luxemburgs zeichnen sich dadurch aus, dass sie mehr Wert auf Qualität als auf den Preis legen. Trotz dieses hohen Niveaus hat unser Reiseziel unsere Besucher überzeugt: 2/3 von ihnen sind mit ihrem Aufenthalt „vollkommen“ zufrieden, und 42% von ihnen sehen ihre Erwartungen positiv übertroffen. Dieser Anteil ist bei den Erstbesuchern sogar noch höher; von ihnen würde die Hälfte sehr gerne wiederkommen.

2. Reiseerlebnisse in Luxemburg

Naturverbundenheit und Glücksmomente sind zentrale Reiseerlebnisse in Luxemburg. Der hohe Zufriedenheitsgrad beruht auf einer Reihe von Erlebnissen, die man in Luxemburg haben kann und die den Reisemotiven der Besucher entsprechen: Spaß haben, Auszeit und Abschalten vom Alltag, durch aufmerksames Reisen in das Reiseziel eintauchen. Die Emotionen, die Begegnungen und der enge Kontakt mit der Natur werten den Aufenthalt unserer Besucher auf.

3. Nachhaltiges Wachstum mit hoher Wertschöpfung

Um die Qualität des Reiseerlebnisses langfristig zu sichern, ist es unerlässlich, auf ein nachhaltiges Wachstum mit hoher Wertschöpfung zu setzen. Zur Veranschaulichung: Die Ausgaben der Besucher sind in den vergangenen zehn Jahren stetig gestiegen (2017: 114 € pro Person und Tag; 2022: 144 €). Zwischen 2021 und 2022 sind die Ausgaben um 17 % gestiegen – schneller als die Inflation, was bestätigt, dass unsere Besucher bereit sind, für hohe Qualität mehr auszugeben. In Bezug auf die Nachhaltigkeit bewerten die Besucher unser Angebot auf Bewertungsplattformen als über dem europäischen Durchschnitt liegend.

4. Overtourism

Overtourism ist in Luxemburg (noch) kein Problem. Nachhaltigkeit und Erlebnisse, in die man buchstäblich eintaucht, stehen im Widerspruch zum Massentourismus. Nur 2 % der Besucher sind der Meinung, dass Luxemburg zu stark besucht wird. Die Intensität des Tourismus in Luxemburg liegt unter dem europäischen Durchschnitt. Sie ist in Vianden am höchsten, bleibt aber auch dort deutlich niedriger als in den besuchten Orten im Ausland. Digitale Tools (wie die VisitLuxembourg-App) und der Ansatz des Geschichtenerzählens (zum Beispiel im Luci-Magazin, das authentische Erlebnisse abseits der ausgetretenen Pfade präsentiert) tragen dazu bei, die Touristenströme räumlich und zeitlich zu steuern. So kann das Phänomen des Overtourism auch in Zukunft vermieden werden.

5. Unterstützung durch die lokale Bevölkerung

72% der Einwohner geben an, dass sie den Tourismus in Luxemburg unterstützen – eine notwendige Voraussetzung für einen herzlichen Empfang und zufriedene Besucher. 74% der Einwohner sind der Meinung, dass sich der Tourismus positiv auf die Lebensqualität auswirkt, was bestätigt, dass der Tourismus einen echten Mehrwert für die Bevölkerung bietet und außerdem dazu beiträgt, das Kultur- und Freizeitangebot in Luxemburg zu verbessern.

6. Beitrag des Tourismus zum Landesimage

Eine weitere Stärke des Tourismus ist seine Fähigkeit, einen positiven Beitrag zum Image Luxemburgs zu leisten. Die Studien von LFT zeigen, dass die Sympathie für das Land, die Besuchsabsichten und die positiven Assoziationen zwischen denjenigen, die Luxemburg bereits besucht haben, und denjenigen, die noch nicht im Land waren, sehr unterschiedlich sind. So sehen beispielsweise 83 % der ehemaligen Besucher Luxemburg positiv (gegenüber 55 % im Durchschnitt).

Diese Schlüsselfaktoren – und die damit verbundenen Indikatoren – bestätigen, dass Luxemburg als Reiseziel absolut bereit dafür, den Tourismus noch nachhaltiger, qualitativ hochwertiger und vorteilhafter für Besucher, Einwohner und die lokale Wirtschaft zu gestalten. LFT hat sich mit den notwendigen Instrumenten ausgestattet, um die Fortschritte auf diesem Weg ständig zu überwachen und neue zukünftige Chancen für unser Reiseziel zu erkennen.